Buchreihe Performance Support

Buchreihe Performance Support

 

 

Performance Support

Die Idee, Menschen durch Leitfäden, Checklisten, Schaubilder etc. bei der Ausführung komplexer Tätigkeiten zu unterstützen, ist keineswegs neu. Das wahrscheinlich älteste, in deutscher Sprache verfasste Praxishandbuch ist das "Feuerwerkhandbuch" von 1420. Den Kommandanten belagerter Städte und Festungen sollte es beim Herstellen von Schwarzpulver und beim Ausrichten und Abfeuern von Kanonen behilflich sein. Eines der wenigen Exemplare, die erhalten sind, ist voller Brandspuren - vielleicht ein Hinweis, dass es (im doppelten Wortsinn) in der Hitze des Gefechts zum Einsatz kam.

Arbeitshilfen, die die Bewältigung komplexer Aufgaben erleichtern sollen, indem sie erfolgsrelevantes Wissen prägnant und handlungsorientiert zur Verfügung stellen, werden Performance Support genannt (Rossett & Schafer, 2007). Für Performance Support gilt: So kurz wie möglich, so ausführlich wie nötig!

  • Performance Support führt Schritt für Schritt durch die zu bearbeitende Aufgabe - wer den Handlungsanweisungen folgt, kommt gut ans Ziel (prozedurale Funktion).
  • Performance Support stellt knapp und bedarfsgerecht Hintergrundwissen  zur Verfügung, um die Qualität von Entscheidungsprozessen zu verbessern (Informationsfunktion).
  • Performance Support aktiviert und motiviert, lenkt die Aufmerksamkeit auf Bedeutsames, regt Reflexions- und Problemlöseprozesse an und fördert das Selbstvertrauen, die gestellte Aufgabe meistern zu können (Coachingfunktion).

Performance Support unterstützt bei der Anwendung erlernter Kenntnisse und Fertigkeiten im Arbeitsalltag (Trainingstransfer), - insbesondere dort, wo Führungskräfte, Kollegen oder Coaches nicht als Unterstützer zur Verfügung stehen. Ziel der vorliegenden Reihe ist es, Performance Support für die Herausforderungen des beruflichen Alltags von Fach- und Führungskräften zur Verfügung zu stellen.